• Klarna - Paypal - Kreditkarte - Vorkasse
  • FAIRE VERSANDKOSTEN
  • KUNDENSERVICE
  • Whatsapp Service 015222141521
  • Auch als Geschenk möglich
  • Klarna - Paypal - Kreditkarte - Vorkasse
  • FAIRE VERSANDKOSTEN
  • KUNDENSERVICE
  • Whatsapp Service 015222141521
  • Auch als Geschenk möglich

DER KNEBEL...

Der Knebel wird einer Person in den Mund eingeführt, um sie am Reden oder Schreien zu hindern. Auch andere Vorrichtungen zur Kompression von Körperteilen werden oft als Knebel bezeichnet. Beispiele sind Stoff-, Ball-, Ring-, Penis- und Ballonknebel.

©BAWERO - Black and White Erotik

DER BALLKNEBEL ...

(Ball Gag) besteht meist aus einem Gummiball, der hinter die Zähne geschoben wird. Um Ausspucken oder Herausdrücken mit der Zunge zu verhindern, wird der Ball mittels eines durch eine Bohrung durch die Ball-Mittelachse geführten Riemens hinter dem Kopf des Trägers fixiert. Manche Anfänger und Asthmatiker verwenden statt eines festen Riemens ein straffes elastisches Band, das den Knebel an Ort und Stelle hält, es dem Geknebelten aber erlaubt, mit starkem Druck der Zunge den Knebel im Notfall zu entfernen. Wie bei fast allen Knebeln kann der Geknebelte weiter Laute von sich geben, ist jedoch in der Artikulation stark eingeschränkt.

Der Ringknebel ...

erfüllt eine ähnliche Funktion wie der Ballknebel. Anstatt eines Balls wird jedoch ein Metallring hinter die Zähne geschoben und durch einen Riemen hinter dem Kopf fixiert. Um eine Beschädigung der Zähne zu vermeiden, ist der Ring häufig mit weicheren Materialien wie Leder oder Gummi überzogen. Die Mundatmung ist im Gegensatz zu den meisten anderen Knebeln möglich, und der Zugang zum Mund des Bottoms ist frei.

©BAWERO - Black and White Erotik

©BAWERO - Black and White Erotik

Der Trensenknebel ...

(Bit Gag) ist an eine Trense angelehnt und wird insbesondere im Ponyplay eingesetzt; er ist häufig auch Bestandteil eines an Zaumzeug erinnernden Kopfharnesses. Er besteht aus einer Querstange aus Holz oder Hartgummi, an deren Enden jeweils ein Ring befestigt ist. Der Trensenknebel wird durch einen an den Ringen befestigten Riemen hinter dem Kopf fixiert. Die Ringe können auch zur Befestigung von Zügeln genutzt werden. Sprache und andere Laute werden relativ wenig beeinträchtigt.

Der Penisknebel ...

verschließt den Mund mit einem breiten Leder- oder Latexband, welches im Nacken geschlossen wird. Auf der Innenseite steht eine Nachbildung eines männlichen Gliedes hervor, die in den Mund hereinragt. Der Penisknebel ist nicht besonders effektiv. Manchmal ist an der Außenseite des Knebels ein weiterer Dildo befestigt, mit dem der Geknebelte einen Spielpartner befriedigen kann.

©BAWERO - Black and White Erotik

©BAWERO - Black and White Erotik

Der Trichterknebel ...

werden eingesetzt, um den Bottom zur Aufnahme von Flüssigkeiten zu zwingen. Aus dem asiatischen Bondage stammt der Zungenpranger, bei dem die Zunge zwischen zwei dünnen Stäbchen eingeklemmt wird und dadurch nicht in den Mundraum zurückgezogen werden kann. Die Maulbirne oder Mundpflaume ist ein historisches Foltergerät in Birnenform. Sie wird geschlossen in den Mund eingeführt und danach über einen Schraubmechanismus von der Basis her im Mund aufgespreizt.